Liebster Award – das Huhn zerrt mich zurück zum Blog :-)

Nach langer Abstinenz – wenn ich meine knapp bemessene Schreibzeit auf Roman oder Blog verteilen kann, gewinnt eigentlich immer der Roman 😉 – hat mich die wundertrolle Frau U, das Huhn der Herzen, mit einer Nominierung zurück gebracht. Dafür danke ich von Herzen und verweise den geneigten Leser hierher: http://www.casaudel.de/liebster-award

Folgendes möchte Madame von mir wissen:

1. Welches Buch würdest Du nie verleihen?

Meine signierten Gaiman-Ausgaben. Die signierten Preacher. Und den Wortenhort von Christian von Aster.
2. Ein Tag mit einem Autor – welcher? (Tod gilt nicht als Ausrede)

Uff. Das ist ja fast so schwierig wie sich für ein Buch zu entscheiden … Gaiman, naheliegenderweis. Der großartige Terry Pratchett – das es mir nie gelungen ist, ihm zu begegnen, macht mich traurig. Mit Hermann Hesse hätte ich gerne mal zusammen in der Sonne gesessen – und mich mit Nietzsche betrunken!
3. Wann hast Du das letzte Mal eine echte Postkarte bekommen und vom wem?

Vor geraumer Zeit, eine Sherlock-Fandom-Postkarte von der bezaubernden Nicole und dem lieben Dirk. Oh, und danach noch eine Urlaubskarte vom Andreas!
4. Wie lange hältst Du es ohne Internet aus?

Gar nicht. Internet ist wie Atmen. Zwangsoffline geht genau einmal im Jahr eine Woche lang, während Operation Tellerrand in der Kreuzmühle. Dort wird das Netz aber von der schieren Anzahl wirrer Köpfe substituiert. Glück unter freien Geistern …
5. Du bekommst eine Auszeit geschenkt, Voraussetzung: in der Zeit eine Geschichte schreiben. Wo fährst Du hin und wie lange?

Hm … Der Produktivität halber vorzugsweise an einen vollkommen langweiligen Ort. Aber das wär ja doof – London wäre ein Platz der Wahl. Am Meer einen Roman abzuschließen wäre ein Traum von mir.
6. Schreibst du nur digital oder schreibst Du auch noch mit Hand? Wenn ja, was z.B.?

Notizen, Briefe, Postkarten und den ersten Entwurf eines neuen Projekts. Wobei ich das meiste später dann doch digitalisiere und in Evernote speichere, um alle Daten zu einem Projekt an einem Ort zu haben.
7. Empfindest Du „Blogger“ als Auszeichnung oder Abwertung?

Ich würde mich selbst nicht Blogger nennen, dafür betreibe ich das Blog zu schludrig. Die Bezeichnung empfinde ich aber als Auszeichnung – schau Dir http://www.blogger-fuer-fluechtlinge.de an, es ist unglaublich, was die Community erreichen kann.
8. Wie sähe Dein perfekter Tag aus?

Ausschlafen! Mit viel frischem Obst an den Strand gehen, auf´s Meer blicken und schreiben. Dazwischen am Wasser spazieren, schwimmen, mit den Kindern eine Supersoaker-Schlacht durchziehen, weiterschreiben.
Alternativ dazu: ein Tag in London. Die sind nahezu immer perfekt 🙂
9. Was bedeutet Kreativität für Dich?

Zweihundert geöffnete Tabs im Gehirn, immer. Schreiben, bauen, nähen, Seife sieden, Feuer tanzen, filzen, fotografieren, Neues, Neues, Neues. Dreiunddrölfzig neue Ideen jeden Tag … Deswegen brauche ich ja eine Buch-Doula 😉 (Die ist übrigens Frau Huhn selbst ^^)
10. Beschreiben einem jungfräulichen Alien den perfekten Kuss!

Und dann, wenn ihre Lippen sich treffen und ihre Augen sich schließen, springen sie gemeinsam über den Abgrund der Einsamkeit.
11. Star Wars oder Star Trek?

All I know about life I´ve learned from Star Trek! – I know.

Aus der Nominierungsnummer möchte ich mich lieber rausziehen, ich freue mich über jeden, der von sich aus mit macht 🙂

Das sind die Regeln:
– Danke der Person, die dich für den *Liebster Award* nominiert hat
– verlinke ihren Blog/ihre Seite in Deinem Beitrag.
– Beantworte die elf Fragen, die Dir gestellt wurden.
– Nominiere bis zu elf weitere Personen für den *Liebster Award*.
– Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogs/Autoren zusammen.
– Schreibe diese Regeln in Deinen *Liebster Award* Artikel.
– Informiere Deine Auserwählten über die Nominierung und Deinen Beitrag.

Advertisements
Liebster Award – das Huhn zerrt mich zurück zum Blog :-)